Das chinesische Frühlingsfest

Written by Seelmann Consultants on Oktober 14th, 2013. Posted in Newsletterarchiv

„Das chinesische Frühlingsfest: Weihnachten und Neujahr in einem!“

Wenn Sie Geschäftspartner aus Fernost haben (China, Taiwan, Singapur, Südkorea, Vietnam), dann denken Sie bitte daran, dass deren Neujahrs- oder besser Frühlingsfest erst noch bevorsteht. Aber auch die Auslandschinesen in Thailand, Malaysia oder Indonesien, die in diesen Ländern das Geschäftsleben beherrschen, werden das Fest feiern.
Das neue Jahr beginnt nach dem Mondkalender am 10. Februar 2013.

Wissenswertes zum Frühlingsfest

Wie bei uns zwischen Weihnachten und Neujahr haben Ämter und Unternehmen geschlossen. Das wichtigste Familienfest dauert insgesamt 15 Tage. Das Laternenfest am 15. Tag des ersten Mondmonats beendet die Neujahrsfeierlichkeiten.
Neujahrsbräuche variieren zwischen Stadt und Land oder einzelnen Regionen. Überall jedoch zelebriert man reichhaltige Festessen mit symbolischen Speisen, die Glück, Reichtum, Gesundheit und Harmonie verheißen. Am Vorabend des Neujahrstages erhalten die Kinder Geld in roten Umschlägen. Und um Mitternacht vertreibt man mit ohrenbetäubendem Krach Geister + Dämonen. Am ersten Tag des neuen Jahrs besuchen sich Verwandte, Nachbarn und Freunde. Man gedenkt und ehrt die Ahnen.

Das Jahr der Schlange

Am 10. Februar 2013 beginnt das Jahr der Schlange. Traditionell spricht man jedem Jahr ein bestimmtes Tierkreiszeichen zu. Das vorhergehende Jahr war das Jahr des Drachen – und wer im Jahr des Drachens geboren ist, der gilt als Glückskind und Führernatur. In China gab es demzufolge einen Geburtenboom!

Was sollten Sie tun?

Dass Sie wichtige Reisen und Aufenthalte nicht in diese Zeit legen, ist selbstverständlich. Aber ebenso selbstverständlich ist es, Ihren Partnern oder Kollegen Glückwünsche zu schicken. Wählen Sie am besten vorgedruckte, rote Karten. Auch in Zeiten des Internets ist das die persönlichere und höflichere Geste. Wenn Sie per Mail grüßen möchten, dann wünschen Sie „Gong Xi Fa Cai!“, das heißt „ein großes Vermögen im neuen Jahr“. Ihre Partner freuen sich aber auch über ein „Happy New Chinese Year“, Hauptsache, Sie würdigen dieses Ereignis. Und wenn Sie Ihre Kollegen oder Geschäftspartner persönlich treffen, dann schenken Sie ihnen acht Orangen. Denn die Acht steht für Reichtum und die Orangen symbolisieren Glück!

Und was bringt uns das Jahr der Schlange?

„Für Handel und Industrie ein günstiges Jahr. Die Schlange gibt uns Selbstvertrauen und verleitet uns zu entschlossenem Handeln. Die Zeit wird ereignisreich sein, was Liebe, Erotik und Skandale betrifft“.

Na, da kann man doch nicht meckern! Und wenn das Jahr am 30. Januar 2014 endet, werden wir sehen, ob das alles stimmte. Denn wie sage Mark Twain so treffend: „Prognosen sind schwierig. Vor allem, wenn Sie die Zukunft betreffen!“

In diesem Sinne: Gong Xi Fa Cai!

Trackback from your site.

Leave a comment