Buch: Cultural Intelligence

Die Erfolgsformel für Wachstum in einer multipolaren Wirtschaftswelt.

Wiesbaden 2010

Cultural Intelligence Instrument Buch Seelmann

 

Cultural Intelligence.

Für immer mehr Unternehmen sind die internationalen, insbesondere die asiatischen Märkte, überlebensnotwendig.
Doch die nicht-westlichen Partner zeigen ein steigendes Selbstbewusstsein.
Um ihre Wettbewerbsfähigkeit in neuen wirtschaftlichen Kräfteverhältnissen zu sichern, müssen westliche Unternehmen deshalb pro-aktiv handeln.

Das Instrument dazu heißt Cultural Intelligence.

Zum Inhalt:

Warum gelingt es Unternehmen, die auf westlichen Märkten erfolgreich sind, häufig nicht in Fernost zu reüssieren?

Anhand des „Klassikers“ im Chinageschäft zeigt die Autorin, wie Missverständnisse entstehen.
Lösungen werden unter Rückgriff der neuesten Erkenntnisse aus kulturvergleichender Psychologie und Gehirnforschung aufgezeigt.

Das Buch beschreibt Schritte für eine erfolgreiche Verankerung von Cultural Intelligence im Unternehmen mit Hilfe eines Fitness-Checks, der alle Funktionen betrifft – von der Beschaffung bis zur Unternehmenskultur. Eine nützliche Lektüre – gut zu lesen, sehr anschaulich, fundiert und praxisorientiert.

Inhalt:

  • Die Weltwirtschaft wird multipolar – Asien verdrängt den Westen vom Spitzenplatz
  • Die fraglose Übertragung von westlichen Denk- und Wertstrukturen oder Management- Instrumenten führt zu vorprogrammiertem Misserfolg
  • Ein neuer, strategischer Ansatz – Cultural Intelligence – zeigt auf, wie Unternehmen erfolgreich in anderen Kulturen nachhaltigen Geschäftserfolg aufbauen können
  • Anhand von Praxisbeispielen wird beschrieben, wie Cultural Intelligence umgesetzt wird für:
    Unternehmenskultur, Einkauf und Beschaffung, Personalpolitik, Verkauf und Vertrieb, Produktion, Produktentwicklung, Marketing und Werbung.

 

Rezensionen

Intercultural Journal 5/2011
Eine differenzierte Rezension zum aktuellen Buch von Dr. Seelmann „Cultural Intelligence“ schrieb Tatjana van de Kamp in der Maiausgabe des Intercultural Journal.
Ein Auszug: „Die Autorin schreibt sehr flüssig und nutzt zahlreiche Beispiele aus der unternehmerischen Praxis sowie anschauliche Metaphern und Bilder, um komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen. So ist das Buch trotz des komplexen Themas und seiner kultur-psychologischen Tiefe auch unterhaltsam zu lesen.“
Hier geht’s zur vollständigen Rezension

Edgar Jehnes in: BVMW Newsletter 1/2010
Hanne Seelmann-Holzmann beschreibt in ihrem Buch Schritte für eine erfolgreiche Verankerung von Cultural Intelligence im Unternehmen mit Hilfe eines Fitness-Checks, der alle Funktionen betrifft – von der Beschaffung bis zur Unternehmenskultur. Eine nützliche Lektüre – gut zu lesen, anschaulich, fundiert und praxisorientiert.

Hans Wagner, Eurasisches Magazin 4/10
Mit dem Instrument der „Cultural Intelligence“ hat Hanne Seelmann ihre Vorreiterrolle als Expertin für interkulturelles Management weiter ausgebaut. Sie hat ein empfehlenswertes Buch vorgelegt, einfach zu lesen, praxisorientiert und ungleich wertvoller als so manches hochgestochene Kompendium dieses Genres.

Michael Leitl in Harvard Businessmanager, 5/10
Das Buch enthält viele Informationen, um kulturelle Unterschiede zu verstehen. Zudem können die Leser anhand eines Fitnesschecks prüfen, ob ihr Unternehmen auf Geschäfte in Asien gut vorbereitet ist.

GetAbstract 5.7.10
Sehr differenziert sensibilisiert die Autorin den Leser für die Traditionen anderer Kulturen und geht dabei sowohl in die Tiefe wie auch in die Breite. Sie belässt es nicht bei oberflächlichen Verhaltensregeln, sondern liefert Hintergrundwissen, das einem manch exotisch anmutende Verhaltensweise verständlicher macht.

LeserInnenbewertungen:
Sieben Mal bewerteten LeserInnen das Buch mit der Bestnote von 5 Sternen in der Amazon Redaktion


 

Buch bestellen beim Seko-Fachbuchversandalt